13.05.24 – Vertrag mit Aurubis sichert Prysmian Kupferrohstoffe mit höchsten Umweltstandards

Langfristiger Liefervertrag für Kupfergießwalzdraht

Prysmian, Hersteller von Energie- und Telekommunikationskabeln, und Aurubis, Anbieter von Nichteisenmetallen und weltweit größter Kupferrecycler, haben einen langfristigen Vertrag über die Lieferung von Kupfergießwalzdraht geschlossen. Laut der Vereinbarung wird Aurubis im Vergleich zum Vorjahr ein erhebliches zusätzliches Volumen an Kupfergießwalzdraht an Prysmian liefern.

-Kupfergiesswalzdraht.jpg

Der Vertrag mit Aurubis, dem größten vertikal integrierten Hersteller von Kupfergießwalzdraht in Europa, deckt insbesondere die Versorgung der europäischen Werke von Prysmian ab. © Aurubis

 

Der Vertrag mit Aurubis, dem größten vertikal integrierten Hersteller von Kupfergießwalzdraht in Europa, deckt insbesondere die Versorgung der europäischen Werke von Prysmian ab und sichert damit das laufende Geschäft und Wachstumschancen.

„Unsere Unternehmen sind durch ihr starkes Engagement hinsichtlich der Integration von Nachhaltigkeit in ihre Geschäftsstrategien und die Rolle als Wegbereiter der Energiewende sowie der Digitalisierung miteinander verbunden“, sagte Laura Colli, Chief Purchasing Officer, Prysmian.

„Dieser Vertrag ist das Ergebnis einer mehr als 25-jährigen strategischen Partnerschaft zwischen Prysmian und Aurubis, die sich durch erstklassige Leistungen in Bezug auf Nachhaltigkeit, Produkte, Lieferzeiten und Servicequalität bei der Rohstoffversorgung auszeichnet, welche für das künftige Geschäftswachstum von Prysmian immer wichtiger werden. Tomorrow Metals ist unser Versprechen konstant mehr Wert mit einem immer geringeren ökologischen Fußabdruck zu schaffen. Recycling ist dabei zunehmend Teil der Lösung, und wir investieren stark in diesen Bereich. Nichtsdestotrotz wird verantwortungsvoll beschafftes Primärmaterial in Zeiten starken Wachstums notwendig bleiben, um die grüne Transformation mit ausreichend Metallen zu versorgen. Primär- und Recyclingmaterial sind ein starkes Duo, und wir brauchen beides“, sagt Martin Sjoberg, Senior Vice President Commercial bei Aurubis.

Die Partnerschaft steht im Einklang mit Prysmians Ambitionen, als globaler Akteur, eine führende Rolle einzunehmen, um Lösungen für die Herausforderungen der Dekarbonisierung zu schaffen. Prysmian hat sich verpflichtet, bis 2050 entlang der gesamten Wertschöpfungskette ein Netto-Null-Ziel zu erreichen und die Scope-3-Emissionen bis 2030 um 28 % gegenüber dem Basisjahr 2019 zu reduzieren. Prysmian verfolgt zudem das ehrgeizige Ziel, den Anteil an recyceltem Kupfer bis 2025 auf 15 % bis 16 % anzuheben.

„Als Marktführer ist Prysmian bestrebt, auf dem Weg zu einem vollständig nachhaltigen Unternehmen proaktiv eine Vorreiterrolle entlang seiner gesamten Wertschöpfungskette einzunehmen und mit Lieferanten zusammenzuarbeiten, die bei diesem Übergang eine strategische Rolle spielen. Deshalb vertrauen wir auf die Produkte von Aurubis“, sagte Maria Cristina Bifulco, Chief Investor Relations, Sustainability and Communication Officer, Prysmian.

Aurubis verfolgt eine gezielte Nachhaltigkeitsstrategie und hat sich zum Ziel gesetzt, deutlich vor 2050 klimaneutral zu werden. Das Multimetallunternehmen produziert Kupfer mit weniger als der Hälfte des weltweiten durchschnittlichen Kohlenstoffausstoßes und will bis 2030 die Scope 1- und Scope 2-Emissionen um 50 % und die Scope 3-Emissionen um 24 % pro Tonne Kupferkathoden weiter reduzieren. Das Unternehmen bietet umfassende Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette für die Kreislaufwirtschaft an und produziert Kupfergießwalzdraht mit annährend 40 % weniger CO2 als der weltweite Durchschnitt.

www.aurubis.com | www.prysmian.com