22.07.21 – Flutkatastrophe trifft Drahtbranche

Hagener Feinstahl in Mitleidenschaft gezogen

Hagener Feinstahl teilt mit, dass das schwere Unwetter in der Region des südlichen Ruhrgebietes auch den Standort in Hagen getroffen hat.

Draht-Stab.jpg

Hagener Feinstahl arbeitet mit Hochdruck an der Bestandsaufnahme und der Wiederaufnahme der Tätigkeiten. © Hagener Feinstahl

 

Laut Unternehmen sind aktuell sowohl die Produktion, wie auch der Warenverkehr zum Erliegen gekommen. Hagener Feinstahl arbeitet mit Hochdruck an der Bestandsaufnahme und der Wiederaufnahme der Tätigkeiten. Das Unternehmen informiert umgehend über das weitere Vorgehen, sobald neue Erkenntnisse vorliegen.

www.hagener-feinstahl.de