28.07.22 – Industrial-Ethernet-Leitung schnell konfektioniert

Roboter-Leitung mit Fast Connect-Aufbau

Roboter sind innerhalb automatisierter Fertigungen auf dem Vormarsch. Um eine nahtlose Daten-Kommunikation zu gewährleisten, sind robuste Datenleitungen unverzichtbar.

Roboter-Leitung.jpg

Die „Etherline Robot PN FC Cat.5e“ mit Fast Connect-Aufbau verfügt darüber hinaus über die UL-/CSA-Zertifizierung. © Lapp

 
Ethernet.jpg

Die neue „Etherline Robot PN FC Cat.5e“ mit Fast Connect-Aufbau von Lapp ist eine hochflexible Industrial-Ethernet-Leitung speziell für Roboterapplikationen. © Lapp

 

Die neue „Etherline Robot PN FC Cat.5e“ mit Fast Connect-Aufbau von Lapp ist eine hochflexible Industrial-Ethernet-Leitung speziell für Roboterapplikationen. Mit dem passenden Werkzeug lässt sich die innovative Roboter-Leitung mühelos konfektionieren und installieren. Das spart Zeit und damit Kosten.

Mit der neuen „Etherline Robot PN FC Cat.5e“ mit Fast Connect-Aufbau ebnet der Weltmarktführer für integrierte Lösungen im Bereich der Kabel- und Verbindungstechnologie den Weg für die weitere Automation der Fertigungsprozesse und damit die Smart Factory. Gerade Ethernet-Leitungen müssen im Einsatz in Industrierobotern einiges aushalten. Auch bei horizontalen Linearbewegungen kombiniert mit Torsion, muss eine nahtlose Daten-Kommunikation der Feedbackschleifen zwischen Sensorik und am Roboterarm, der Robotersteuerung sowie deren Anbindung an die Steuerungssysteme gewährleistet sein. Hierfür hat Lapp die hochflexible Cat.5e-Ethernet-Leitung für den dauerbewegten Einsatz mit Torsionsbeanspruchung entwickelt. Sie eignet sich für Profinet-Anwendungen nach Typ R. Die neue Variante mit Fast-Connect-Anschluss (FC) lässt sich dank eines einfachen, konstruktiven Kniffs noch einfacher konfektionieren und installieren. Diese schnelle Konfektionierbarkeit ist ein wichtiges Kriterium für Anwender.

Leitungsaufbau nach Typ R
Die neue Roboter-Leitung bündelt wesentliche Schleppketten-, Torsions- und Wechselbiegeeigenschaften in einer Leitung. Durch den Leitungsaufbau gemäß Profinet-Standard „Typ R“ ist gewährleistet, dass die neue Leitung die anspruchsvollen Anforderungen für Roboteranwendungen erfüllt: über fünf Millionen vertikale Torsionszyklen bei ±180° pro Meter, fünf Millionen Zyklen in der horizontalen Schleppkette bei Beschleunigungen bis zu 10 m/s2 und Geschwindigkeiten von 3m/s über einen Verfahrweg von 5 m, zusätzlich 1 Millionen Biegungen im Wechselbiegetest nach EN 50396 bei geringsten Biegeradien.

Kreuzförmige Verseilung
Diese hohe Belastbarkeit wird durch den besonderen konstruktiven Aufbau der „Etherline Robot PN FC Cat.5e“ erreicht. Dank der Verseilung als Sternvierer sowie einer doppelten Schirmung aus aluminiumkaschierter Folie und Kupferabschirmgeflecht mit hohem Bedeckungsgrad (SF/UTP) ist die Leitung erhöht beständig gegenüber elektromagnetischen Störungen. Der Trick beim Aufbau als Sternvierer ist, dass die vier Adern kreuzförmig miteinander verseilt werden, sodass die gegenüberliegenden Adern jeweils ein Adernpaar bilden. Die symmetrische Position der Adern zueinander bleibt über die gesamte Länge der Leitung gleich. Gegenüber der herkömmlichen Twisted-Pair-Verseilung ermöglicht der Aufbau als Sternvierer einen geringeren Kabeldurchmesser und dank der niedrigeren

 Betriebskapazität ist auch die Dämpfung besser. Hinzu kommt ein robuster PUR-Außenmantel. Dadurch hält die Leitung hohen mechanischen Belastungen stand und ist unempfindlich gegenüber mineralölbasierten Schmiermitteln, außerdem ist sie vielfach chemisch beständig.

Bis zu 50 % Zeitersparnis
Der Fast Connect Aufbau mit Innenmantel ermöglicht es, die Leitung mithilfe des „FC Strip“-Werkzeugs von Lapp in einem Verarbeitungsschritt die Leitung für eine Steckerkonfektion exakt auf die erforderlichen Maße abzumanteln und zugleich die anzuschließenden Adern freizulegen. Auch das Kupfergeflecht wird auf die richtigen Maße abgelängt. Auf Wunsch liefert Lapp das maßgeschneiderte „FC Strip“-Konfektionswerkzeug. Dieses verfügt über mehrere Messerklingen, die sich jeweils so einstellen lassen, dass ihre Eindringtiefe in die vorliegende Leitung sowie ihr Abstand zueinander perfekt passen. Dadurch wird die Leitung optimal in einem Arbeitsgang auf die Steckerkonfektion vorbereitet. Bei der Montage ist auf diese Weise eine Zeitersparnis von bis zu 50 % möglich.

Im Lapp-eigenen Testzentrum geprüft
Auf Herz und Nieren getestet wurde die Leitung im eigenen hochtechnologischen Lapp-Testzentrum, welches über Prüfgeräte und Apparaturen auf dem neuesten Stand der Technik verfügt. Hinzu kommt langjährige Erfahrung im Handling von Datenleitungen. Test-Beispiele sind die TicToc-Biegeprüfung, welche für Typ R-Leitungen vorgeschrieben ist, oder die stetige Überwachung der elektrischen Übertragungsparameter gemäß IEC 61156-6 während des langwierigen Testablaufs bei  Schleppkettenprüfungen.

Die „Etherline Robot PN FC Cat.5e“ mit Fast Connect-Aufbau verfügt darüber hinaus über die UL-/CSA-Zertifizierung. Damit darf die Leitung auch im nordamerikanischen Raum verwendet werden. Zudem ist sie auch für EtherCAT- und EtherNET/IP-Anwendungen geeignet.

U.I. Lapp GmbH
Tel.: +49 711 783801
www.lappkabel.de