Aktuelle Inhalte

Abschnitt-mit-Ausbruch.jpg

Mit mechanischem Anschlag abgeschertes Werkstück: Im unteren Teil ist gut der Ausbruch zu sehen. © Hatebur

 
Hatebur hat ein neues System für das Trennen von Langgut entwickelt. Ein servohydraulischer Anschlag sichert die Qualität der gescherten Abschnitte und ... Von  Redaktion
Kabelsatzproduktion.jpg

Nach wie vor bestimmen händische Tätigkeiten die Kabelsatzproduktion. © DIIT

 
DIIT entwickelt Softwarelösungen für Engineering und Manufacturing Execution Systems. Das Unternehmen hat für 2019 die wichtigsten Trends in der Kabelsatzproduktion ... Von  Redaktion
Abb-1.jpg

Abbildung 1: Kriechvorrichtung im Betrieb (Wärmekessel mit zu prüfenden Drähten geschlossen). © TU Ilmenau

 
Ende 2018 wurde das Forschungsprojekt IGF18992BR an der TU Ilmenau mit dem Titel „Kriech- und Relaxationsverhalten von Federstahldrähten in Schraubenfedern“ ... Von  Redaktion
DSA-4.jpg

Drahtumspulmaschine Typ „DSA-4“. © Niehoff

 
Obwohl sie vor allem in der Kabelindustrie genutzt werden, eignen sie sich genauso für andere Branchen. So setzt ein US-amerikanischer Zulieferer der Medizintechnik ... Von  Redaktion
Drahtkorb.jpg

Die Spule ist hier in Warteposition, kurz vor der Kennzeichnung, um anschließend in Bespulungsposition gebracht zu werden. © Lämneå Bruk

 
Lämneå Bruk stellt die zweite Generation eines seiner Bestseller vor. Der „Fully Automatic Precision Layer Winder“ wechselt Kunststoffspulen und Drahtkörbe ... Von  Redaktion
Groche.jpg

„Aktuell sind neue Trends erkennbar, die durch E-Mobilität, Digitalisierung und Multimaterial-Bbauweisen getrieben werden. Unternehmen der Kaltmassivumformung bieten sich hier Chancen, die eigenen Geschäftsmodelle anzupassen“, sagt der Tagungsleiter des VDI-Jahrestreffens der Kaltmassivumformer Peter Groche, Institutsleiter am Institut für Produktionstechnik und Umformmaschinen an der TU Darmstadt. © PTU

 
27. und 28. Februar finden das „Jahrestreffen der Kaltmassivumformer“ statt und parallel die „Fachtagung Warmmassivumformung“. E-Mobilität, Digitalisierung ... Von  Redaktion
reale-Komponenten-verbinden.jpg

Bosch Rexroth verbindet reale Komponenten und Systeme durchgängig mit Software zu kompletten Lösungen. © Bosch Rexroth

 
Die offene Schnittstelle „Umati“ macht es möglich, Werkzeugmaschinen mit übergeordneten IT-Systemen kurzzuschließen. Digitalisierung wird vereinfacht, ... Von  Redaktion

Themenseiten