04.11.21 – Metalube verwendet synthetische Technologie

Nächste Generation der Drahtziehschmierung

Metalube nutzt wissenschaftliche Fortschritte in der synthetischen Technologie, um der Drahtziehindustrie fortschrittliche Schmierlösungen zu liefern. Seit über 30 Jahren ist Metalubes Sortiment an mineralölbasierten Drahtziehschmierstoffen ein Industriestandard und wird weltweit bei Drahtziehanwendungen eingesetzt.

Drahtziehmaschine.jpg

Synthetische Schmierstoffe reduzieren nachweislich die Drahtbruchhäufigkeit um 50 % und bieten eine erhöhte Effizienz für Drahtziehmaschinen. © Metalube

 
Synthetische-Schmierstoffe.png

Vergleich synthetischer mit halbsynthetischer Schmierstoffe: Drahtbruchhäufigkeit und Werkzeuglebensdauer. © Metalube

 

Mit der Weiterentwicklung der Drahtmaschinen und der Erweiterung der Produktionskapazitäten hat Metalube eine fortschrittliche Palette synthetischer Schmierstoffe entwickelt, die speziell entwickelt wurden, um die Hochleistungsziele der heutigen Mehrdrahtmaschinen zu erreichen.

Bereits zugelassen und in den neuesten Hochleistungsmaschinen eingesetzt. Die synthetischen „Lubricool“- und „Metarol“-Produkte von Metalube bieten eine bessere Leistung, erhöhte Stabilität und verbesserte Sauberkeit gegenüber Produkten auf Mineralölbasis.

Synthetischer Schmierstoff, die bessere Option?
Synthetische Schmierstoffe sind hochstabile Flüssigkeiten, die in Feindrahtziehverarbeitungsanwendungen verwendet werden, bei denen ein hohes Maß an Schmierung und Sauberkeit erforderlich ist, um die hohen Geschwindigkeiten moderner Maschinen zu bewältigen. Synthetische Schmierstoffe reduzieren nachweislich die Drahtbruchhäufigkeit um 50 % und bieten eine erhöhte Effizienz für Drahtziehmaschinen.

Ob schlechte Temperaturregelung, unzuverlässige Filtration, ein kleines System oder hoch unter Druck stehende Pumpen, diese Faktoren verkürzen die Produktlebensdauer des typischen Schmierstoffs auf Mineralölbasis. Synthetische Flüssigkeiten sind jedoch viel weniger reaktive Schmierstoffe und können daher bei niedrigeren Konzentrationen viel sauberer laufen. Darüber hinaus sind sie besser darin, Verunreinigungen abzulehnen, die ein lösliches Öl auf natürliche Weise in die Flüssigkeit zu emulgieren versucht. Das Ergebnis ist:
– verbesserte Sauberkeit
– gesteigerte Effizienz
– bessere Schmierstoffstabilität
– mehr Konsistenz im Betrieb
– verbesserte Lebensdauer der Komponenten

Warum sind synthetische Schmierstoffe stabiler?
Mineralöle sind aus verschiedenen Gründen anfällig für Änderungen der Partikelgröße, was zu Instabilität führen kann, da das Schmiermittel mit Ionen in reaktivem Kupfer und harten Wassersalzen interagiert. Das Ergebnis für den Hersteller ist eine Störung des Gesamtgleichgewichts der Flüssigkeit, die zu schlechter Detergenz, verkürzter Flüssigkeitslebensdauer und der Notwendigkeit führt, zusätzliche Reinigungsprodukte hinzuzufügen. Synthetische Flüssigkeiten sind weniger reaktive Schmierstoffe und laufen daher bei niedrigeren Konzentrationen länger sauberer, wodurch die Notwendigkeit von additiven Produkten entfällt.

Metalube Limited
4 Huntsman Drive
Northbank Industrial Park
Irlam, Manchester, M44 5EG UK
Tel.: +44 161 775-7771
post@metalube.co.uk
www.metalube.co.uk

Über Metalube
Metalube ist Teil der Bishopdale Group, einer privaten Holdinggesellschaft für eine Gruppe von Industrieschmierstoffmarken – „Metalube“, „Molyslip“ und „UOP“. Das Unternehmen exportiert 95 % seiner Produktion in über 90 Länder weltweit und hat Niederlassungen in Manchester, Dubai, Mumbai, São Paulo und Shanghai. Von seinem Hauptsitz in Irlam, Manchester, aus verfügt das Unternehmen über eine voll integrierte Schmierstoffproduktionsanlage, einschließlich neuer hochmoderner Labors.