27.10.22 – Beizprodukte

Schweißnähte reinigen

Mit der „Zundex“-Reihe bringt Emil Otto neue Beizprodukte zur Behandlung von Metalloberflächen nach Wärmeeinwirkungen auf den Markt. Das Sortiment besteht aus drei Produkten, die sich gebrauchsfertig für Kupfer, Kupferlegierungen, Nickel, Eisen und Stahl sowie rostfreie und säurefeste Edelstähle einsetzen lassen.

Zundex.jpg

„Zundex“ für Kupfer, Kupferlegierungen und Nickel. © Emil Otto Flux- und Oberflächentechnik

 

Die neuen Beizprodukte sind frei von Salz-, Schwefel- und Salpetersäure. Sie enthalten keine Flusssäure und fluorwasserstoffsauren Salze. Spezielle Netzmittelzusätze bewirken eine schnelle, gleichmäßige Reaktion auf den zu behandelnden Oberflächen. Ein trägeres Reagieren, das im Vergleich zu Beizmischungen aus aggressiveren, stark giftigen Mineralsäuren bisweilen zu beobachten ist, wird dadurch ausgeglichen, dass die Beizmittel von Emil Otto weder freies Chlor noch nitrose Gase entwickeln.

Sind die zu behandelnden Oberflächen nicht nur durch Oxidation verfärbt, sondern mit Verunreinigungen wie verbrannten Öl- oder Harzresten oder groben Schweißschlacken behaftet, müssen diese zunächst mechanisch entfernt werden. Anschließend wird das Zundex-Präparat mit einem Pinsel oder Ähnlichem aufgetragen. Zur Behandlung bereits montierter, schräger, vertikaler oder über Kopf liegender Flächen bietet Emil Otto eine Zundex-Paste an. Sobald die Oxidschichten chemisch umgewandelt sind, lassen sie sich durch Abbürsten oder Abwischen entfernen. Bei besonders starker Verunreinigung kann die Behandlung mit Zundex wiederholt werden.

Emil Otto Flux- und Oberflächentechnik GmbH
Tel.: +49 6123 70460
emilotto.de