25.02.21 – Geschäftsbilanz

Lantek schließt 2020 mit Rekordwerten ab

In einem Jahr, das von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie geprägt war, erreichte Lantek einen Rekordumsatz: Der IT-Spezialist für die Blechbearbeitung verbuchte 2020 einen Umsatz von 21,3 Millionen Euro, was einem leichten Anstieg im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Das-Team-von-Lantek.jpg

Das Team von Lantek erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 21,3 Millionen Euro. © Lantek

 

Als Entwickler von Softwarelösungen für die digitale Fabrik und digitale Transformation der Metall- und Blechbearbeitung behauptete Lantek damit 2020 die Position auf dem internationalen Markt. Während das Unternehmen im Frühjahr noch einen Verkaufseinbruch von 10,4 % erlitt, erwirtschaftete es im letzten Quartal bereits einen Umsatzanstieg von 6 %. Im Dezember 2020 fakturierte das Unternehmen schließlich 2,1 Millionen Euro, was im Vergleich zum Dezember 2019 einen Anstieg um 9,9 % bedeutet.

Deutschland bestätigte diesen Trend: Hier erreichte Lantek im Schlussquartal die Vorjahresergebnisse. Der letzte Monat im Jahr 2020 war für das deutsche Lantek-Büro sogar der umsatzstärkste Dezember seiner Geschichte.

Auch mit Blick auf die aktiven Nutzer erreichte das Unternehmen Rekordzahlen. 2020 gewann Lantek weltweit 2247 neue Kunden, was einer Gesamtkundenzahl von nunmehr 25 747 in mehr als 100 Ländern entspricht. Auf der spanischen Halbinsel überschritt die Kundendatenbank die 2500er-Marke.

Der internationale Markt macht einen zunehmend wachsenden Anteil des globalen Umsatzes des IT-Spezialisten aus, aktuell sind es 88 %. Mit Blick auf die Regionen hat die Pandemie Europa am stärksten beeinträchtigt. Entsprechend verlor hier die Entwicklung der Lantek-Geschäfte an Fahrt, wobei mit Deutschland in den vergangenen Monaten Teile Westeuropas wieder an Tempo zulegten und die Türkei ein Plus von mehr als 10 % aufwies. Auch Italien kann ein nahezu zweistelliges Wachstum vorweisen. Außerdem legten andere Kontinente kräftig zu: In Asien wuchsen Südkorea mit mehr als 25 % und China mit fast 20 %. Auf dem amerikanischen Kontinent führen die USA mit einem Wachstum von 7 %.

„Hinter uns liegt ein schwieriges Jahr, in dem wir es dennoch geschafft haben, uns anzupassen, zu reagieren und die Auswirkungen abzuschwächen“, sagt CEO Alberto López de Biñaspre. „Wir konnten den Betrieb aufrechterhalten und unsere Produktivität steigern. Die vollen Auftragsbücher und die Vielzahl an Wartungsverträgen haben uns geholfen, verlorenen Boden gutzumachen und das Jahr 2020 mit einem höheren Umsatz als 2019 abzuschließen.“

www.lantek.com