16.01.20

Anzeige: Mehr Flexibilität mit 10kW-Laserleistung

Der Hightech-Blechbearbeiter aus Krefeld, der aktuell die Zertifizierungen ISO 9001 und ISO 14001 erfolgreich erneuert hat und damit nachhaltig die Anforderungen an ein wirksames Management erfüllt, setzt seit 2020 eine neuartige Laserschneideanlage ein, die neue Maßstäbe in der Metallverarbeitung setzt.

Schages-10-KW.jpg

Mit 10kW mehr Präzision, mehr Leistung und mehr Flexibilität. © Schages

 
Schages-Geschaeftsfuehrung.jpg

Laserschneiden von Mini bis XXL | Geschäftsführung Schages (v.li.): Heinz Schages, Bettina Schütze, Rolf Schages © Schages

 

Der TruLaser 5030 mit 10kW Leistung macht neue Dickenbereiche, die bisher anderen Trennverfahren vorbehalten waren, nun mit Laser möglich. Durch die neue Technik ist die Bearbeitung von Edelstahl bis 50 mm, Stahl und Aluminium bis 30 mm und Kupfer und Messing bis 18 mm Dicke möglich.

Durch den Einsatz des modernen Maschinenparks im Fertigungsbereich Laserschneiden werden XXL-Sonderformate, Kleinteile und Präzisionsschnitte aus Blech, auch XXL-Rohrbearbeitung mit hoher Genauigkeit und rentabler Wirtschaftlichkeit möglich.

Generationswechsel

Das mittelständische Familienunternehmen besteht nun in der dritten Generation aus einem Team von ca. 35 Mitarbeitern, die für flexible und termingerechte Abwicklung der Aufträge sorgen. Gerade ist Frau Bettina Schütze, als Tochter von Dipl.-Ing. Heinz Schages mit in die Geschäftsleitung aufgestiegen.

Die weiteren Zertifizierungen „Werkseigene PK nach EN 1090“ und „Mat.-Kennz. nach RL 2014/68/EU“ runden das Dienstleistungspaket ab.

Mehr Informationen unter www.schages.de

Schages GmbH+Co. KG

Emil-Schäfer-Straße 20

47800 Krefeld

Tel.: +49 2151 4968-0

Fax: +49 2151 4968-10

info@schages.de

www.schages.de

Weitere Artikel zu: